top of page

Kann ich Stoffwindeln bei Fieber und / oder Krankheit nutzen?

Kannst Du Stoffwindeln auch bei Fieber verwenden?
Stoffwindeln bei Fieber

Hallöchen und herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier geht es um Dich und wie Du im Alltag mit Freude und Leichtigkeit mit Stoffwindeln wickeln kannst!


Mein Baby hat Fieber. Was mache ich jetzt? Kann ich weiter mit Stoffwinden wickeln und macht das überhaupt Sinn, wenn mein Baby krank ist? 


Ob Du überhaupt mit Stoffwinden wickeln möchtet, wenn Dein Baby zum Beispiel das allererste Mal in seinem Leben Fieber hat, musst Du natürlich für Dich entscheiden.


Es gibt Krankheiten und Begleiterscheinungen wie Durchfall, der es Dir sogar leichter erscheinen lässt, mit Einwegprodukten arbeiten zu wollen. Das ist okay.


Es kann auch sein, dass zu diesen Begleiterscheinungen noch weitere dazu kommen, wie zum Beispiel Ausschlag etc. Das solltest Du im Zweifel mit Deinem Kinderarzt besprechen. Da ich kein Arzt oder Hebamme bin, rate ich Dir auf jeden Fall im Zweifel dazu, Dir eine zweite Meinung einzuholen. 


Aber jetzt mal grundsätzlich dazu, ob Du, wenn Dein Baby Fieber hat, weiter mit Stoffwindeln wickeln kannst. 


Und zwar wissen wir ja bereits aus den vorherigen Beiträgen, wie solch eine Stoffwindel aufgebaut ist und wie sie funktioniert. Es gibt immer den Nässeschutz und dieser Nässeschutz, gerade wenn er aus PUL, oder aus Wolle besteht, lässt immer eine Luftzirkulation zu. Diese beiden Materialien sind atmungsaktiv.


Das heißt, wenn Du Dein Baby mit Stoffwinden gewickelt hast und es ausscheidet, dann nimmt das Saugmaterial den Urin auf. 


Durch die Überhose, die Du Deinem Baby übergezogen hast, erfolgt der Luftaustausch. Dabei ist PUL-Stoff, ein ganz leicht beschichteter Baumwollstoff. Über diesen, oder Wolle geschieht eine Luftzirkulation, sodass Dein Baby an der Stelle nicht überhitzen kann. 


In den Einwegwindeln, wissen wir, dass ein ca. 2 Grad wärmeres Windelklima herrscht, als in Stoffwindeln. 


Wenn Dein Baby fiebert und eine hohe Körpertemperatur schon von innen aufbringen muss, um die Bakterien zu bekämpfen, dürfte es für Dein Baby doch deutlich unangenehmer sein, eine Einwegwindel zu tragen. Die Einwegwindel heizt das Klima nochmal zusätzlich auf und demnach auch den Körper. Also muss der Körper auch hier noch versuchen, die Körpertemperatur wieder herunter zu regeln. Das bedeutet letztendlich ein ziemliches Chaos für den Körper des kleinen Babys. Denn auf der einen Seite muss die Körpertemperatur sich aufheizen, um Bakterien zu bekämpfen, auf der anderen Seite soll die Temperatur im Windelbereich heruntergeregelt werden.


Grundsätzlich können Einwegwindeln zu einer Überhitzung des Körpers beitragen. Das geschieht durch die Materialien / Bestandteile der Einwegwindel.


Also wenn Du Stoffwindeln benutzt, wenn Dein Baby krank ist, dann unterstützt Du es dazu, seine Körpertemperatur entsprechend richtig zu regeln, damit es auch schnell wieder gesund wird. Durch die Stoffwindeln wird eine erhöhte Windeltemperatur vermieden und dadurch der Körper des Babys nicht zusätzlich belastet. In diesem Fall ist die Stoffwinde mal wieder vorteilhaft.


Hast Du jetzt Lust weiter in das Thema Stoffwindeln einzutauchen?


Dann sichere Dir jetzt einen Platz im Stoffwindel Live - Workshop am 02.07.2023 von 18:00 Uhr - 19:30 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 5 Teilnehmer limitiert.


Hier erfährst Du alles, was Du für Deinen Stoffwickel Quick - Start wissen musst. Du kannst mir im Live - Q & A Deine persönlichen Fragen zu Deinem Stoffwickelstart stellen.


Ich freue mich auf unser Kennenlernen!


Teile diesen Beitrag auch gerne mit anderen, interessierten Eltern.


Ich wünsche Dir ganz viel Stoffwickelfreude, egal an welchem Punkt Du gerade stehst und freue mich, wenn Du meine Inhalte teilst, oder mir eine nette Bewertung hinterlässt.


Liebe Grüße


Deine Nadine












Comments


bottom of page