top of page

In der Kita: 3 Tipps, wie Stoffwindeln besser angenommen werden.



Hallöchen und herzlich Willkommen auf meinem Blog! Hier geht es um Dich und wie Du im Alltag mit Freude und Leichtigkeit mit Stoffwindeln wickeln kannst!


Vielleicht kennst Du das: Die Kita sagt Nein zu Stoffwindeln, weil es im Alltag einfach zu stressig ist, oder sie eventuell gar nicht wissen, wie sie benutzt werden. 


Ich teile heute 3 Tipps mit Dir, die Du sofort anwenden kannst, damit Stoffwindeln besser in der Kita ankommen.


Viele Betreuer sind per se gar nicht gegen Stoffwindeln. Sie wissen eventuell nur nicht, wie sie die Stoffwickelei in den Kindergarten Alltag integrieren sollen. 


Es ist natürlich wichtig, ins Gespräch zu gehen und dem Betreuungspersonal auf Augenhöhe zu begegnen und Verständnis für ihre Painpoints im Alltag zu haben. Immerhin haben sie sehr viele Kinder zu betreuen. 


Je nach personeller Besetzung erfordert die Betreuung besonders viel Konzentration und Aufmerksamkeit.


Jetzt zu den konkreten Tipps. 


Tipp Nr.1: Gehe ins persönliche Gespräch mit den Betreuern. Nimm Stoffwindeln mit, zeige sie und erkläre auch, wie sie funktionieren und wie sie anzuwenden sind. Dazu gehört ebenfalls, wie Stuhlgang entsorgt wird. Also denke auch daran, dass Du Windelvlies mitnimmst. Erkläre, wie das Windelvlies angewendet wird, wie im Anschluss das Saugmaterial oder die Stoffwindeln gelagert werden. Stelle immer genügend Wetbags zur Aufbewahrung von gebrauchten Saugmaterialien oder Stoffwindeln zur Verfügung.


Tipp Nr. 2: Um es möglichst einfach für die Kita  zu gestalten, kannst Du All in One‘s anbieten. Das einteilige Windelsystem kommt der Einwegwindel am nächsten. Ist also vom Handling her sehr ähnlich. Für die Betreuer vermutlich auch die einfachste Möglichkeit, das Kind mit Stoffwindeln zu wickeln, aber mit gewohnter Handhabung. 


Nutzt Du das zweiteilige Wickelsystem mit Überhosen, kann im Zweifel auch mit Einwegeinlagen gewickelt werden. Die Einlagen werden nach dem Gebrauch über den Restmüll entsorgt. 


Tipp Nr. 3: Erkläre deutlich, wie die Wetbags zu benutzen sind. Zum Beispiel wird Saugmaterial nach Gebrauch in einen grünen Wetbag verstaut und verschmutzte Überhosen in einen roten Wetbag abgelegt. Vielleicht hast Du auch noch selbstgemachte Feuchttücher, die in der  Kita verwendet werden. Gib auch hier einen separaten Wetbag mit. Und super wichtig ist, den Betreuern zu erklären, dass Stuhlgang überhaupt nicht in den Wetbag gelangen soll.


Letztendlich sind unsere Betreuer in der Kita auch nur Menschen. Und ganz sicher geben sie jeden Tag ihr Bestes. Einfühlsame  Worte, genügend Geduld und Erläuterungen sollten es ermöglichen, dazu ermutigen, es zumindest mal mit Stoffwindeln in der Kita auszuprobieren. 


Wir Stoffwindeleltern wissen, dass es nicht viel mehr Aufwand und Zeit kostet mit Stoffwindeln zu wickeln. Die Betreuer müssen aber erst einmal die Möglichkeit bekommen, mehr darüber zu erfahren. Sei ein wenig geduldig. Es ist menschlich, sich mit Neuem erst anfreunden und daran gewöhnen zu müssen. Du kannst nach einiger Zeit noch mal ins Gespräch gehen und an kleinen Stellschrauben drehen, um das Ganze noch zu optimieren. 


Das wäre für Euch, das Kind und das Betreuungspersonal natürlich am schönsten. 


Hast Du Lust auf mehr Windelwissen für den Alltag, dann freue ich mich Dich hier bald wieder zu treffen.


Du möchtest von A-Z alles, was Du für Deinen Stoffwickelstart wissen musst erfahren: Dann melde Dich zum kostenfreien Newsletter an und komme auf die Warteliste für den Stoffwindel Online Kurs, der im Mai 2023 wieder startet!


Ich wünsche Dir ganz viel Stoffwickelfreude, egal wo Du bist und freue mich mich über eine liebe Bewertung, oder eine warme Empfehlung.


Liebe Grüße


Deine Nadine












Comments


bottom of page